"In unmittelbarer Nähe zum Ferienhaus Geis"

Wasserfreizeitgelände / Sportaktivitäten Röhrnbach

Das seit 2013 neu eröffnete "Wasserfreizeitgelände" in Röhrnbach lädt aufgrund des klaren Wassers und der herrlichen Liegewiesen, mit Kinderspielplatz und Floß zum Überqueren des Badeweihers, zum Sonnenbaden und Wasserspaß für "Jung und Alt" ein – optimalste Grundvoraussetzungen für einen unvergesslichen Aufenthalt.

 

Zudem gibt es rund um Röhrnbach eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten wie beispielweise Tennis, Stockbahnen, Bogenschießen, Reiten, Fußball uvm.!

"Mühlenweg" um Röhrnbach

Der ca. 12 km lange Themenwanderweg "Mühlen-weg" gibt Einblicke in diese Gebäude/Mühlen und deren heutiger Nutzung. 

Der Themenwanderweg ist aufgegliedert in zwei Teilstücke. Ausgangspunkt sind aber jeweils die Parkplätze auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände und beim Rathaus. Die kleinere Route ist ca. 4,5 km lang. Hier präsentieren sich die Göttlmühle und die Paulusmühle. Nachdem Sie die beiden Mühlen auf Ihrer Wanderung besichtigt haben geht es bergauf zum Steinbruch „Grandior“. Von dort können Sie auf einem idyllischen Waldweg wieder zurück zur Göttlmühle wandern. Nachdem Sie das Betriebsgelände überquert haben, kehren Sie wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Die größere Route ist ca. 7 Kilometer lang und führt auf gut befestigtem Wege zur Osterbachaue. Der Weg führt weiter zur Bruckmühle, Köpplmühle und der Neuhausmühle. Hier haben Sie Gelegenheit sich mit hausgemachtem ofenfrischem Brot für eine spätere Brotzeit einzudecken. Nach der Neuhausmühle überqueren Sie den Osterbach. Der Weg führt weiter zur Ortschaft Pötzerreut und wieder Bergab ins Freibachtal und über Froschau zurück nach Röhrnbach.

Burg Kaltenstein Röhrnbach

Ein schönes Ausflugsziel in Röhrnbach stellt u. a. der  Wehrturm der Burg Kaltenstein dar.

Heute ist die Ruine als landschaftsprägendes Baudenkmal. Es handelt sich um einen etwa 15 Meter hohen Turmrest mit einem quadratischem Grundriss und Pyramidendach. Das Bruchsteinmauerwerk, welches seit 1966 restauriert ist und heute zu Wohnzwecken ausgebaut worden ist.

Ilztalbahn Freyung-Passau mit Halt in Röhrnbach

Die Ilztalbahn mit der Bahnstrecke Passau–Freyung  ist eine 49,5 Kilometer lange, nicht elektrifizierte Nebenbahn.

Die Ilztalbahn beginnt am Passauer Hauptbahnhof. Sie steigt in den Bayerischen Wald hinauf und erreicht hinter Tiefenbach das Ilztal, dem sie nach Norden folgt.

Kurz vor Fürsteneck verlässt die Bahnstrecke das Ilztal und durchquert zwei kleine Tunnel, um dann nach Osten in das Tal des Osterbachs zu wechseln. Diesem folgt sie bis zum Bahnhof Waldkirchen, mit Zwischenstopp/Halt in Röhrnbach.

Von dort führt die Strecke wieder in nördliche Richtung nach Freyung, wo sie ihren Endbahnhof erreicht.




Bayerischer Wald

Wenn Sonnenstrahlen den Bayerischen Wald in ein glänzendes Licht tauchen, lässt die Fernsicht von den Bayerwaldbergen Rachel, Lusen, Dreisessel, Brotjacklriegel & Co oder vom Baumei des längsten Baumwipfelpfades der Welt beinahe den Atem stocken. Natur pur, die sich im Nationalpark Bayerischer Wald nach ihren eigenen Grundsätzen zu einer einzigartigen Wildnis entwickeln kann. 

Gebirgslandschaft Bayerischer Wald

Die unterschiedlichen Höhenlagen der Gebirgslandschaft (z. B. Großer Arber, Dreisessel, Lusen, Rusel, Haidel, Brotjacklrigel, uvm.) sorgen für jede Menge Abwechslung und bieten so für jeden Geschmack das Richtige an!

Beispielsweise können Sie sich am Großen und Kleinen Arbersee beim Tretbootfahren entspannen und erholen!

Wanderwege

 

Der bayerische Wald begeistert mit etlichen schönen Wandernwegen. Hier können Sie Ihre Seele baumeln lassen und so richtig entspannen.

 

In den Sommermonaten laden zahlreiche Wanderwege zum Wandern und Erholen ein. Genießen Sie die herrliche Region Bayerischer Wald bei ausgedehnten Wandertouren in der Region! Nordic Walking, Reiten, Mountain-Biking und Rad fahren sind in diesem Gebiet besonders gut möglich!

Nationalpark Bayerischer Wald - Tier-Freigelände

 

Der Nationalpark Bayerischer Wald ist ein Nationalpark im Hinteren Bayerischen Wald direkt an der Grenze zu Tschechien.

Eingebettet in eine vielgestaltige Waldlandschaft wurden am Rande des Nationalparks zwischen den Ortschaften Neuschönau und Altschönau einer Fläche von rund 250 Hektar Zug um Zug 16 Großgehege und Volieren errichtet und zum Tierfeigelände im Nationalparkzentrum Lusen zusammengefaßt. Hier leben aktuell 36 verschiedene Vogel- und Säugetierarten aus der heimischen Tierwelt. 




Vogel- und Tierpark Irgenöd, Ortenburg

Ein herrliches Ausflugsziel für die ganze Familie, ca. 35 Autominuten von unserem Ferienhaus entfernt. Es gibt viele einheimische, aber auch exotische Vögel zu beobachten.

Der Vogelpark Irgenöd ist ein Naturparadies. Kinder und Erwachsene sind begeistert von der Vielfalt an Vögeln und den zahlreichen Säugetieren. Neben den unterschiedlichsten Tierarten, gibt es eine Menge exotische Pflanzen und Bäume zu bewundern. Für Kinder ist bestimmt die "Streichelzone" und der Abenteuerspielplatz das Wichtigste.

Baumwipfelpfad Neuschönau

Bei einer Höhe von 8 bis 25 Meter über dem Waldboden in unberührter Natur spazieren gehen und eine einzigartige Perspektive erleben - und das auf einer Gesamtlänge von 1.300 Metern, dass ist der Baumwipfelpfad Neuschönau!

Der Höhepunkt des Pfads ist im wahrsten Sinne des Wortes der 44 Meter hohe Baumturm

Sommerrodelbahn Grafenau

Direkt am Nationalpark Bayrischer Wald, nur wenige Kilometer vom längsten Baumwipfelpfad der Welt in Neuschönau entfernt, ist das neue Kreiselmonster beheimatet.

Es wartet in unserer Sommerrodelbahn eine Bergabstrecke, welche aus 4  spektakulären Kreiseln besteht!

Bayern-Park Freizeitparadies

Der Bayernpark, das Freizeitparadies für die ganze Familie.

Ein tolles Erlebnis für Jung und Alt...

 

- viele Attraktionen

- Familen Abenteuer

- Spaß für die Kleinen

- Action und Nervenkitzel

- Tiere im Bayernpark

- Shows und vieles mehr




Ausflusgstipps  Städtereisen im Dreiländereck "Tschechien / Deutschland / Österreich"

Ausflugsziel Krumau (CZ) - Ceský Krumlov

Ein südböhmisches Juwel ist Krumau - das Weltkulturerbe der UNESCO ist seit dem Mittelalter fast unverändert. Mit ihren Geschäften, Museen und kleinen Lokalen lädt das Städtchen zu mehr als einem Besuch ein.

Český Krumlov (Böhmisch Krumau) wird ganz zu Recht die „Perle des Böhmerwaldes“ genannt.

Ausflugsziel Passau - Dreiflüssestadt

Drei Flüsse aus drei Himmelsrichtungen – aus dem Westen die Donau, dem Süden der Inn und dem Norden die Ilz – machen die Landschaft am Dreiflüsseeck zu einer einzigartigen Schönheit. Dazu die barocke Altstadt und in deren Zentrum sich majestätisch der Dom St. Stephan mit der größten Domorgel der Welt erhebt. Hier paaren sich Charme und Schönheit, Geschichte und Kultur, Kunst und Erlebnis.

Passau ist immer eine Reise wert! Überzeugen Sie sich selbst!

Ausflugsziel Schärding am Inn - Barockstadt 

Schärding ist eine Stadt in Oberösterreich mit 4992 Einwohnern. Sie liegt am Inn, südlich von Passau, am westlichen Rand des Innviertels, und ist als Bezirkshauptstadt gleichzeitig lokales Zentrum für den umliegenden Bezirk.

Verführt sie mit Liebenswürdigkeit und Charme dazu, länger zu bleiben, lässt sie auch nicht los, wenn sie längst auf dem Heimweg sind. Wer einmal zu Gast in Schärding war, hat erlebt, was es heißt, fort und doch daheim zu sein.




Archäologisches Keltendorf "Gabreta"

Gabreta - lebendig und anschaulich präsentiert sich das das Keltendorf im Bayerischen Wald ca. 15 min von Röhrnbach entfernt.

Ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie - tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Welt der Kelten. 

Freilichtmuseum Finsterau

Versteckt hinter den Wäldern und Bergen des Nationalparks, dicht an der böhmischen Grenze, hat die bäuerliche Vergangenheit ein Reservat gefunden:

Das Freilichtmuseum Finsterau.

 

Draußen und drinnen! Für alle, den ganzen Tag, das ganze Jahr. Das Freilichtmuseum Finsterau ist ein Wind- und Wettermuseum, ein Wandermuseum, ein Frühling-Sommer-Herbst-und-Winter-Museum. Es ist ein Bauernhofmuseum, ein Stuben- und ein Wohlfühlmuseum.
Aus dem ganzen Bayerischen Wald sind hierher Bauernhäuser und ganze Höfe gekommen.

Klosterbrauerei Aldersbach

Genuß und Kultur vereinen sich in Aldersbach! Kirche, Kloster und Brauerei ergänzen sich hier auf schönste bayerische Lebensart.

 

Die Brauerei Aldersbach gehört zu den ältesten Braustätten der Welt!

Glasmuseum Frauenau

Das Glasmuseum Frauenau in Frauenau im niederbayerischen Landkreis Regen, steht seit Jahresbeginn 2014 als Staatliches Museum zur Geschichte der Glaskultur .

Dieses Museum immt seine Besucher mit auf eine Reise durch die Kulturgeschichte des Glases von den Anfängen im Zweistromland bis heute.




Pullman City "Westernstadt" in Eging am See

Pullman City, die „lebende Westernstadt“ in Eging am See (Nähe Passau), ist ein Erlebnispark idyllisch am Rande des Bayerischen Waldes gelegen.

Seit 1997 können Kinder und Erwachsene hier den niederbayerischen „Wilden Westen“ erleben – beim Bogenschießen, Goldwaschen, Ponyreiten, bei live gespielter Country Musik, Line Dance und Lagerfeuerromantik.

Museumsdorf Tittling am Dreiburgensee

Ein Spaziergang durch das Museumsdorf ist wie eine Reise in die Vergangenheit des Bayerischen Waldes.

Es erwarten Sie wunderschöne, alte Bauernhöfe aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, alte Kapellen, Mühlen, Sägen, farbenprächtige Bauerngärten und alte Haustierrassen. In den Gebäuden finden Sie eingerichtete Bauernstuben, hervorragende Ausstellungen zum religiösen und alltäglichen Leben und unter anderem eine Ausstellung speziell für Kinder.

Granitzentrum - Steinwelten in Hauzenberg

Die Besucher werden bereits am Parkplatz von alten Steinhauern auf einem Rest der einst für die Befreiungshalle in Kelheim gedachten Monolithe empfangen. Man sieht deutlich den Stolz dieser hart arbeitenden Menschen auf Ihr Können. Erwartung und Spannung wird auf dem Weg zum Museum durch eine Stahlbeplankung aufgebaut, die nur vereinzelte Einblicke in einen alten Steinbruch bietet. Und dann steht man plötzlich vor dem riesigen Schriftzug „GRANIT", eine beliebte Kulisse für Erinnerungsfotos.